FDP Geilenkirchen

Willkommen

FDP-Vertreter zu Besuch bei der CSB-AG in Geilenkirchen

Foto (v. l. n. r.): Nicole Laumen (FDP Geilenkirchen), Dr. Peter Schimitzek (Vorstandsvorsitzender CSB-System AG), Karl-Heinz Speuser (Geschäftsführer FDP-Kreistagsfraktion), Stefan Lenzen MdL, Patrick L. Schunn (Wissenschaftlicher Referent von Stefan Lenzen), Dr. Klaus Wagner (FDP-Kreisvorsitzender und Bundestagskandidat), Susanne Kasper (FDP Geilenkirchen), Holger Koch (stv. Vorsitzender FDP Geilenkirchen und Kreisgeschäftsführer FDP Kreisverband Heinsberg)
Foto (v. l. n. r.): Nicole Laumen (FDP Geilenkirchen), Dr. Peter Schimitzek (Vorstandsvorsitzender CSB-System AG), Karl-Heinz Speuser (Geschäftsführer FDP-Kreistagsfraktion), Stefan Lenzen MdL, Patrick L. Schunn (Wissenschaftlicher Referent von Stefan Lenzen), Dr. Klaus Wagner (FDP-Kreisvorsitzender und Bundestagskandidat), Susanne Kasper (FDP Geilenkirchen), Holger Koch (stv. Vorsitzender FDP Geilenkirchen und Kreisgeschäftsführer FDP Kreisverband Heinsberg)

Der FDP-Landtagsabgeordnete Stefan Lenzen besuchte gemeinsam mit dem FDP-Kreisvorsitzenden und Bundestagskandidaten Dr. Klaus Wagner und Vertretern der Geilenkirchener FDP die CSB-System AG. Das Unternehmen feiert in diesen Tagen sein 40jähriges Bestehen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Peter Schimitzek stellte den Gästen sein Unternehmen vor.

Der FDP-Landtagsabgeordnete Stefan Lenzen erklärt zu seinem Unternehmensbesuch:

„Ich kenne das Unternehmen von vorherigen Besuchen vor meiner Mandatstätigkeit. Es ist immer wieder beeindruckend, wie CSB seinem Konzept treu bleibt und gleichzeitig offen ist für neue Innovationen. Das ist die Grundlage für den Erfolg und langjährige Bestehen des mittelständischen Unternehmens.
Die Kooperation mit der Rheinischen Fachhochschule Köln ist ein gelungenes Beispiel der Kooperation von Wirtschaft und Wissenschaft. Dank firmeneigener Lehrsäle ist es den Auszubildenden und Mitarbeitern möglich vor Ort ihr duales Studium zu absolvieren und den Kontakt zum Betrieb nicht zu verlieren. Für die Region bedeutet dies, dass junge qualifizierte Menschen nicht abwandern, sondern hierbleiben können. Ein Modell mit Vorbildcharakter.

Die NRW-Koalition plant die Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im Rahmen eines Innovationsbeschleunigungsgesetzes zu stärken und zu unterstützen.“

Dr. Klaus Wagner ergänzt: „Ich möchte aus den vielen positiven Eindrücken diese besonders hervorheben: Für unseren Kreis ist von großer Bedeutung, dass wir ein innovatives Unternehmen bei uns haben, das nicht nur über eine Vielzahl hochqualifizierter Arbeitsplätze verfügt, sondern darüber hinaus zukunftsweisend für die Personalgewinnung für unsere Region ist. Die Verbindung betrieblicher und akademischer Ausbildung durch private Initiativen ist gerade auch im ländlich mitgeprägten Raum von großer Bedeutung, um unsere Region auch für kommende Generationen attraktiv zu halten. Deshalb werbe ich dafür, diese Kooperationsform auszuweiten. Der Erfolg von CSB belegt aber auch, dass moderne Technologien und innovative Unternehmen nicht auf Ballungszentren angewiesen sind. Auch der Kreis Heinsberg ist von hoher Attraktivität und Innovationskraft – eben „Spitze im Westen“.“

Neueröffnung Schwimmbad Geilenkirchen

Am Samstag, den 10.06.2017 ist das neue Schwimmbad in Geilenkirchen nach 4jähriger Bauzeit offiziell von Bürgermeister Georg Schmitz eingeweiht worden. Neben Vertreten aus dem Rat und den Parteien war auch die Bevölkerung von Geilenkirchen eingeladen, dass neue "GELO-Bad" in Augenschein zu nehmen. Ein Dank gilt allen Beteiligten, die dieses Projekt in den letzten Jahren umgesetzt haben.

Stefan Lenzen zieht in den Landtag ein

Wir feiern unser wahrscheinlich bestes Ergebnis in NRW.

Mit dem dritten Wahlsieg in Folge können selbst die letzten Skeptiker unsere Trendwände erkennen. Die Generalprobe für die Bundestagswahl ist gelungen!

Ein riesengroßer Dank und Glückwünsche gehen nach Dremmen zu Stefan Lenzen, der durch seinen professionellen und engagierten Wahlkampf verdient sein Ticket nach Düsseldorf gelöst hat.

Sollte es zur schwarz-gelben Koalition kommen, können wir gerade im Bereich von Bildung, Sicherheit und Wirtschaft unser Land wieder voran bringen!

Der einziger Wermutstropfen bleibt leider das relativ hohe Abschneiden der AfD.

Björn Speuser (Vorsitzender FDP Geilenkirchen)

Ortsparteitag 2017

Holger Koch, Nils Kasper, Stefan Lenzen, Björn Speuser, Dr. Klaus Wagner, Ursula Rudzki
Holger Koch, Nils Kasper, Stefan Lenzen, Björn Speuser, Dr. Klaus Wagner, Ursula Rudzki
Am Freitag, den 28.04.2017 fand im "Jägerhof" in Geilenkirchen-Grotenrath der diesjährige Ortsparteitag statt. Neben Ansprachen vom Landtagskandidaten und Kreisfraktionsvorsitzenden, Stefan Lenzen, richtete auch der Kreisvorsitzende und Bundestagskandidat, Dr. Klaus Wagner, ein paar Worte an die Anwesenden. Ebenfalls konnten wir einige Mitglieder der Fraktion "Geilenkirchen bewegen! und FDP" und die Ortsvorsteherin von Grotenrath, Frau Resi Hensen, begrüßen. Neben den festgeplanten Rechenschaftsberichten vom Vorsitzenden und Schatzmeisterin stand die Vorstandswahl im Vordergrund. Hier gab es keine Überraschung denn alle Personen wurden in ihren Ämtern bestätigt (Vorsitzender: Björn Speuser; stellvertr. Vorsitzender: Holger Koch; Schatzmeisterin: Ursula Rudzki). Wir wünschen dem neu wiedergewählten Vorstand viel Erfolg.

Die FDP Geilenkirchen wünscht frohe Ostern


Jugend trifft Politik

Der Stadtjugendring Geilenkirchen und die Jugendpflegerin der Stadt Geilenkirchen laden gemeinsam mit jungen Politikern am Dienstag 4. April, alle interessierten Jugendlichen zu einer Veranstaltung unter dem Titel „Jugend trifft auf Politik“ ein.

Diese findet ab 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Bürgermeister Georg Schmitz folgt ein kurzer Vortrag über die Strukturen und Abläufe der Kommunalpolitik. Im Anschluss stellen sich die jungen Politiker den Fragen der Jugendlichen zu aktuellen politischen Themen. Den Abend abrunden wird ein kleiner Imbiss, bei dem Raum zum freien Austausch besteht.

Interesse geweckt? – Alle Jugendgruppen, Jugendverbände, Jugendabteilungen, Schulklassen, Schulkurse und andere Gruppen werden darum gebeten, sich vorab bei den Organisatoren anzumelden. (Jugendpflegerin Anne Hahnen: Tel. 02451/629-313, Anne.Hahnen@geilenkirchen.de oder Markus Kaumanns: Tel. 02451/629-339, Markus.Kaumanns@geilenkirchen.de)

Nachruf

Der FDP-Ortsverband Geilenkirchen trauert um sein langjähriges Mitglied und ehemaligen Ehrenvorsitzenden

Manfred Solenski


der für uns alle plötzlich und unerwartet im Alter von 78 Jahren verstorben ist.

Manfred Solenski trat 1985 in die FDP Geilenkirchen ein. 18 Jahre lang vertrat er die FDP Geilenkirchen im Stadtrat. 15 Jahre lang führte er die FDP-Fraktion als Fraktionsvorsitzender. Zudem war er 10 Jahre lang Ortsvorsteher von Süggerath.

Von seinem Eintritt in die FDP an war er auch in schwierigen Zeiten mit Herzblut bei seiner FDP. Er hat die FDP Geilenkirchen mit all seinem Wirken gestaltet und bereichert. Mit guten Wahlergebnissen führte er die FDP immer wieder in den Stadtrat.

Für die Mitglieder des Ortsverbandes und dem Vorstand des Ortsverbandes war er stets ein gefragter Ratgeber und für viele ein väterlicher Freund. Seine Ratschläge und die Diskussionen mit ihm werden wir vermissen.

Der FDP-Ortsverband Geilenkirchen verliert mit ihm einen tollen und zuverlässigen Parteifreund, dem der Ortsverband in tiefem Dank verbunden bleiben wird.

Wir werden Manfred Solenski sehr vermissen und ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Turnhalle Gillrath

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im Jahr 2011 wurde der Bau einer Turnhalle im Ortsteil Gillrath durch den Rat beschlossen. Leider musste aufgrund leerer Kassen das Projekt eingestellt werden. Nun haben wir gemeinsam mit den Fraktionen "Bürgerliste" und "Für GK!" den Antrag gestellt, dass dieses Projekt im kommenden Jahr in den Haushalt eingebracht wird, um Errichtung dieser notwendigen Turnhalle wieder aufleben zu lassen.


Ehrenamstmedaille

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ehrenamtliche Tätigkeit finden wir in allen Bereichen unseres täglichen Lebens. Ohne dies können viele Dinge, die wir teilweise als selbstverständlich betrachten, nicht mehr sichergestellt werden. Daher haben wir einen Antrag zur Einführung einer "Ehrenamtsmedaille" für engagierte Bürgerinnen und Bürger in die kommende Ratssitzung eingebracht.



Druckversion Druckversion 
Suche

Facebook


TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

POSITIONEN

Mitglied werden