FDP Geilenkirchen

Für unsere Bürger mit Herz und Einsatz

Wir möchten Herz und Vertrauen unserer Bürger wiedergewinnen

FDP Initiativen für Geilenkirchen. Ein Auszug ...

Bericht Geilenkirchener Zeitung vom 1. Oktober 2010
Schlagzeile: „Die FDP ist wie ein Geisterfahrer. Geilenkirchener Bündnis ist zerrissen.“
Wir meinen: Wenn ein Bündnis dem Wohle der Bürger dient, ist es gut – wenn nicht, entscheiden wir im Sinne von Geilenkirchen und seinen Bürgern. Daher wurde die Zusammenarbeit beendet.

Bericht Geilenkirchener Zeitung vom 21. Mai 2011
Schlagzeile: „Schwarz-Gelbe Mehrheit im Stadtrat?“
Wir meinen: Die FDP Geilenkirchen will keine Kontra-Politik betreiben, sondern konkret an der positiven Entwicklung der Stadt Geilenkirchen mitwirken. Dies war mit dem Bündnis auf Dauer nicht möglich.

Bericht Geilenkirchener Zeitung vom 31. August 2011
Schlagzeile: „Geilenkirchener FDP legt Sparkonzept vor. Bürgerforum und Bürgerhaushalt gefordert“
FDP-GK-Konzept: In einem Bürgerforum sollen die Bürger direkt Einfluss auf den Haushalt der Stadt nehmen können. Bürger, Wirtschaft, Verwaltung und Politik sollen gemeinsam über Ziele, Sparmöglichkeiten und Chancen in Geilenkirchen in Zeiten knapper Kassen beraten und entscheiden.

Bericht Geilenkirchener Zeitung vom 9. Oktober 2012
Schlagzeile: „FDP-Landeschef Christian Lindner sagt Unterstützung zu“
„Die Landesregierung muss ihrer Pflicht gegenüber der Stadt Geilenkirchen und dem Kreis Heinsberg endlich nachkommen. Man darf solch enorme Potenziale zur Schaffung von Arbeitsplätzen... in Lindern nicht brachliegen lassen“, so Christian Lindner.

Bericht Geilenkirchener Zeitung vom 26. Oktober 2012
Schlagzeile: „FDP will Stadtrat verkleinern“
Durch eine Verkleinerung des Stadtrats können jährlich 16.000 € eingespart werden. Dieses Geld soll in die örtlichen Vereine fließen. Der Antrag wurde leider abgelehnt.

FDP fordert am 17. April 2013 im Stadtrat:
Fahrtsicherheitstraining für die Feuerwehr Antrag einstimmig angenommen. Auf unsere Initiative hin wird nun jährlich ein Fahrtsicherheitstraining für die Wehrleute der freiwilligen Feuerwehr angeboten.

Bericht Geilenkirchener Zeitung vom 26. Juni 2013
Schlagzeile: „Industriegebiet Lindern bleibt ohne Anbindung“
FDP GK: Wir fordern, dass das noch unbebaute Industriegebiet Lindern endlich mit einer Verkehrsanbindung erschlossen wird. Hier liegt das größtmögliche Potenzial zur Schaffung neuer Arbeitsplätze in Geilenkirchen.

Bericht Geilenkirchener Zeitung vom 30. November 2013
Schlagzeile: „Nicht den Totengesang auf die Realschule anstimmen“
FDP GK: Wir bekennen uns zu einer pluralistischen Schullandschaft mit Wahlmöglichkeiten. Dazu gehört für Geilenkirchen auch das Angebot und der Erhalt der städtischen Realschule.




Unsere konkreten Ziele für die Zukunft und zum Wohle von Geilenkirchen:

SCHULEN - KITA - KIGA
Möglichst viele Schulformen erhalten – JA zum Erhalt der Realschule. Die bisher größte Elternbefragung in Geilenkirchen hat eindeutig gezeigt, dass in Geilenkirchen neben Gymnasium, Gesamtschule und Berufskolleg auch eine Realschule gewollt ist. Bei Auswahl und Angebot an weiterführenden Schulen soll der Wille der Eltern und Kinder im Vordergrund stehen.

Grundschulen erhalten. Wir wollen alle Grundschulen in der Innenstadt und den Dörfern erhalten. Kleine Schulen und Klassen erleichtern das Lernen und kurze Schulwege entlasten die Kinder und Eltern.

Kinderbetreuung verbessern. Wir wollen die stufenweise Abschaffung der Elternbeiträge in Kindertagesstätten und einen weiteren Ausbau der U-3-Betreuung. Wir wollen zusätzliche Betreuungsplätze und U-3-Plätze sollen keine regulären Betreuungsplätze verdrängen.


VEREINSLEBEN VEREINT
Vereinsförderung trotz Haushaltssicherung.

Einführung einer vierteljährlichen Vereinssprechstunde, in der sich die Vereinsvertreter mit dem Bürgermeister und der Verwaltung direkt austauschen können.

Bauchem braucht ein neues Vereinsheim. Vorab sollen Räumlichkeiten in der Gesamtschule zur Verfügung gestellt werden.

Feuerwehr als wichtige Institution zur Sicherheit der Bürger. Erhalt der vorhandenen Standorte der freiwilligen Feuerwehr. Auf unsere Initiative hin wurde im vergangenen Jahr ein Fahrsicherheitstraining für die Feuerwehren eingeführt. Dies soll fortgeführt werden.

Bürgerhallen und Vereinsheime. Wir setzen uns für den Erhalt aller Bürgerhallen, Vereinsheime und Bürgertreffpunkte ein.


ARBEIT IST DIE BASIS
Industriegebiet Lindern endlich erschließen. Wir wollen das noch unbebaute Industriegebiet Lindern endlich mit einer Verkehrsanbindung erschließen. Geilenkirchen verfügt hier über ein nahezu einzigartiges Industriegebiet, das besonders für Großvorhaben bestens geeignet ist. Eine Fortentwicklung und eine Ansiedlung von Betrieben ist bisher immer an der schlechten bzw. nicht vorhandenen Straßenanbindung gescheitert.

Neue Gewerbegebiete für wohnortnahe Arbeitsplätze. Wir wollen die bestehenden Gewerbegebiete ausbauen und neue erschließen. Eine starke lokale Wirtschaft generiert wohnortnahe Arbeitsplätze, die das Leben der Bürger stark vereinfachen.

Glasfaser auch für die Gewerbegebiete. Auch die Unternehmen in den Gewerbegebieten haben einen großen Bedarf an schneller Datenverbindung und sind teilweise existenziell davon abhängig.


LEBEN IN DER KOMMUNE
Stadt- und Dorfentwicklung heißt Verbesserung des sozialen Umfeldes für unsere Bürger. Wir setzen uns für eine bessere Nahversorgung unserer Senioren ein. Nach der nunmehr beinahe abgeschlossenen Innenstadtsanierung sollen nun auch wieder die Dörfer stärker in den Mittelpunkt rücken. Diese machen einen großen Teil der ländlichen Lebensqualität aus.

Günstiges Bauland. Wir wollen günstigen Wohnraum und attraktive Neubaugebiete schaffen. Gerade für Berufseinsteiger und junge Familien sind dies wichtige Argumente dafür, in Geilenkirchen zu bleiben oder nach Geilenkirchen zu kommen.

Behindertengerechter Ausbau der Bahnhöfe. Nach der jahrelangen Vertröstung wollen wir die Deutsche Bahn AG als Eigentümerin der Geilenkirchener Bahnhöfe endlich zum Handeln bewegen.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

FREI-BRIEF

POSITIONEN

Mitglied werden

Spenden